Bezirksübung 2018

Am 15. und 16. Juni 2018 fand die diesjährige Bezirksübung in der Inneren Wimitz bzw. im Görtschitztal beim Zementwek in Wietersdorf statt.

Übungsannahmen:

Tag 1, Busunfall in der Inneren Wimitz (Nachtübung):
Am Freitag Abend wurden 13 Feuerwehren aus den Abschnitten Glan- und Gurktal zu einem Busunglück in die Innere Wimitz alarmiert. Da sich dieser Unfall nach einem Unwetter ereignet hatte, war die Einsatzstelle nur sehr schwer zu erreichen. Die Einsatzkräfte mussten das gesamte Equipment von der Bundesstraße abwärts über eine Weide mehrere hundert Meter Richtung Wimitz Bach tragen. Da sich der verunfallte Bus aber auf der anderen Seite der Wimitz befand, musste eine Hilfsbrücke aus Steckleitern gebaut werden. Nach der Sicherung des Busses gegen weiteres Abrutschen, konnte mit der Rettung der verunfallten Personen (vorwiegend Kinder) begonnen werden. Da ein paar Kinder nicht auffindbar waren, wurde eine Suchaktion mit der Rettungshundebrigade gestartet. Weiters unterstützte die Bergrettung die Feuerwehr bei der Bergung der Verletzten, welche anschließend vom Roten Kreuz versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Schlussendlich konnten alle Personen gerettet und versorgt werden. Nach ca. 4 Stunden konnten wir unsere Geräte wieder aufrüsten und ins Rüsthaus einrücken.

Tag 2, Brand im Zementwek Wietersdorf (Tagübung):
Am Samstag ging es dann um 09:30 Uhr wieder weiter. Wir wurden gemeinsam mit 23 weiteren Feuerwehren zu einem Übungseinsatz nach Klein St. Paul alarmiert. Dort mussten Verletzte von Atemschutztrupps gerettet und Personen abgeseilt werden.

Insgesamt waren bei den Übungseinsätzen an den beiden Tagen rund 400 Einsatzkräfte beteiligt. Weiters war auch die BAWZ 08 (Bezirksalarm- und Warnzentrale) St. Veit/Glan 24 Stunden besetzt.

Im Übungseinsatz standen:
Feuerwehr
Rotes Kreuz
Rettungshundebrigade
Bergrettung
Polizei

Für weitere Bilder klicken sie HIER

Kommentare sind deaktiviert

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other